Die 4 wichtigsten Dinge, die Sie für eine sichere Nachtfahrt tun sollten

Wenn die Nacht kommt, sind die Menschen müde und wollen nach Hause. Für die meisten Fahrer ist es schwierig, bei Nacht zu fahren, da Dunkelheit und helle Scheinwerfer ihre Sicht beeinträchtigen. Nach verschiedenen Erkenntnissen sagen Analysten, dass die Hälfte der Unfälle auf der Straße nachts passieren. Menschen stürzen ihre Fahrzeuge ab, weil sie die Sicherheitsvorschriften nicht einhalten oder die drohende Gefahr nicht sehen konnten.

Dennoch, trotz dieser erstaunlichen Ergebnisse, kann das Nachtfahren weitaus sicherer werden, wenn Sie einige kleine Änderungen vornehmen. Wenn Sie feststellen, dass es nach Sonnenuntergang ein Problem ist, hinter das Steuer zu kommen, gibt es hier einige Möglichkeiten, die Ihnen garantieren können, dass Sie Ihr Ziel sicher erreichen.

Investieren Sie in gute Scheinwerferlampen.
Natürlich sollten Ihre Scheinwerfer eingeschaltet sein, wenn die Nacht näher rückt. Während dieser Zeit beginnen sich deine Augen langsam an die sich nähernde Dunkelheit anzupassen. Lichter sollten auch direkt vor und hinter der Straße stehen, wenn sie nicht Ihren Mechaniker konsultieren, damit er Ihnen helfen kann, sie entsprechend einzustellen.

Wenn einer Ihrer Scheinwerfer ausbrennt, kaufen Sie ein neues Set. Vermeiden Sie die Verwendung von nur einem Scheinwerfer, da die Polizei Ihren Fall bearbeiten wird und Sie ein Ticket erhalten. Die Lichter, wie diese Art von Scheinwerfer, sollten hell genug sein, um den Gegenverkehr zu erkennen.

Andererseits sollten Sie die Helligkeit minimieren, wenn Sie eingehenden Verkehr auf der anderen Fahrspur sehen.

Reinigen Sie alle Ihre Spiegel.
Aus Sicherheitsgründen sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle Ihre Spiegel sauber halten, von der Windschutzscheibe, den Seitenspiegeln, dem hinteren und den Scheinwerfern. Verwenden Sie Zeitungspapier oder ein Mikrofasertuch, um Schmutz auf der Windschutzscheibe abzuwischen. Verwenden Sie Ihre Hände nicht, da das Öl auf Ihrer Haut die Blendung verstärken kann.

Reinigen Sie Rückstände wie Schlamm und getrocknete Wassertropfen, fügen Sie Blendung hinzu, die die Sicht leicht beeinträchtigen kann, insbesondere bei nächtlichem Gegenverkehr. Wischen Sie die Scheinwerferabdeckungen ab, sobald Sie Schmutz auf ihnen bemerken. Ersetzen Sie sie, wenn sie alt sind, damit das von der Glühbirne ausgehende Licht wirksam ist.

Seien Sie immer wachsam
Sie müssen beim Fahren wachsam sein, besonders während der Hauptverkehrszeit. Jeder ist auf dem Weg von der Arbeit nach Hause und die meisten werden in Eile sein. Einige Fahrer werden den Verkehr einschränken, andere werden uneinheitlich die Spur wechseln, man muss immer wachsam sein.

Schauen Sie nicht direkt auf die entgegenkommenden Scheinwerfer, sondern auf die weiße Linie oder den Straßenrand. Versuchen Sie, kurze Pausen einzulegen, wenn Sie nachts über weite Strecken fahren.

Ein guter Tipp für Fahrer ist es, einen angemessenen Abstand zwischen Ihnen und dem Fahrer, der vor Ihnen steht, einzuhalten. Sie vermeiden Fehler, die er oder sie macht, und vermeiden Teile der Straße mit einem Loch.

Gehen Sie zu regelmäßigen Kontrolluntersuchungen.
Sehbehinderungen treten allmählich auf, wenn die Menschen alt werden. Optiker empfehlen, dass Sie sich alle zwei Jahre einer Kontrolle unterziehen.

Tragen Sie eine Brille, wenn Sie schwere Augenschäden haben. Vermeiden Sie dennoch nachts eine Sonnenbrille. Investieren Sie stattdessen in eine gute Nachtsichtbrille. Die Gläser verhindern Lichtreflexionen und halten die Augen während der Fahrt entspannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.